Fatale Lust

Hochofenmuseum Neue Hütte

Technisches Museum Neue Hütte

Neue Hütte 1                                                                                                                  
98574 Schmalkalden
Telefon: +49 3683 403018
Telefax: +49 3683 623013
Email: Museum-NH ‎@‎ web.de
www.hochofenmuseum.de

Virtueller Rundgang unter:  www.schmalkalden.de

In der spätklassizistischen Industrieanlage Neue Hütte von 1835 wurden einheimische Eisenerze auf Holzkohlenbasis zu Roheisen verhüttet. Die Neue Hütte ist eine der letzten Zeugnisse dieser Technologie in Mitteleuropa.
Diese nicht nur technisch interessante sondern auch sehr schöne Anlage war bis 1924 in Betrieb.
Im zentralen Hochofengebäude und in weiteren Gebäuden laden folgende Ausstellungen zum Besuch ein:
- Zur Geschichte der Hochofenanlage und der technischenFunktionsbereiche
- Zur Wasserkraftanlage Neue Hütte, Entwicklung und heutige Nutzung
- Zur allgemeinen Entwicklung von alten Verhüttungstechnologien mit Holzkohle
- Zur Geschichte der Eisen- und Stahlwarenproduktion im schmalkalder Raum

Öffnungszeiten:
April–Oktober: Mi. – So. 10.00–17.00 Uhr
November-März: Mi.- Fr. 10.00-16.00 Uhr, So. 12.00 bis 16.00 Uhr
sowie an gesetzlichen Feiertagen
Für Gruppen wird auch außerhalb dieser Zeiten auf Anmeldung geöffnet.

Preise:
Erwachsene: 3,00 €
Ermäßigungsberechtigte: 2,00 € Familienkarte: 7,00 € (2 Erwachsene + Kinder)
Gruppen ab 10 Personen: 2,50 € p. Pers.
Schülergruppen ab 10 Schüler: 1,00 € p. Pers.
Eintritt frei: Kinder unter 6 Jahren, Mitglieder Museumsverbände und Reiseleiter

Museumspädagogische Programme: pauschal 20,00 € (zzgl. Materialkosten)
Führungen zzgl. zum Eintritt: pauschal 20,00 €

Veranstaltungen 2016

6. – 22. Juli 2016
Mi –
Fr 10 – 16 Uhr
Gestalten und Basteln von Stundenplänen, Lesezeichen, kleinen Zuckertüten, und Schulranzen,
Ausprobieren von alten und neuen Karten- und Brettspielen

11. September 2016, Sonntag 13 – 17 Uhr
Herbstaktion
Schauschmieden von Nägeln und Holzbohrern,
Führungen zur Baugeschichte der Hochofen-Anlage mit alten Zeichnungen,
Sonderschau Schmalkalder Stadtansichten vom Ende 19.Jhs. bis Mitte 20.Jh. mit großem Stadtplan

 3. Oktober 2016, Montag 11.00 und 15.00 Uhr
Führung zur Funktion des Hochofens
und 1300 Jahren Eisen- und Stahlwarenproduktion in der Region Schmalkalden

November / Dezember
Sonderausstellung
Historische Musikinstrumente
Privatsammlung Andreas Schlütter


Museumspädagogische Angebote
Für die Angebote stehen Ausstellungen in den Gebäuden und der Gesamtanlage zur Verfügung. Zusätzlich verfügt das Museum über einen Veranstaltungsraum und in den Grünanlagen über Sitzgelegenheiten für ein Picknick. Die thematischen Angebote können kombiniert und durch Ihre Ideen ergänzt werden. Eine weitere Kombination in Bezug auf die Bergbaugeschichte der Region kann mit dem Besuch des Besucherbergwerkes in Asbach abgerundet werden.
1.
Hochofenanlage Neue Hütte von 1835 / Übergang zur industriellen Herstellung von Roheisen
 Führung im Hüttengebäude zur Geschichte und Funktion
2.
Regenerative Energien – Umweltfragen am Beispiel Wasserkraftanlage Neue Hütte-
Führung entlang der Wasserkraftanlage mit Informationen
3.
Eisen- und Stahlwarenproduktion Region Schmalkalden ab der Industrialisierung
4.
Arbeitsschicht um 1880 – Probetag für Bewerber am Hochofen
5.
Alte Schrift und Schmalkalder Artikel – Gestalten von Einladungen, Gutscheinen, Lesezeichen, Memory, Projektblättern, Technischen Zeichnungen und mehr
6.
Heißluftmotoren – Ingenieurkunst des 19. Jhd.r Neuen Hütte und Schmalkalder Eisen- und Stahlwarenproduktion mit Bildmaterial
7.
Die Werkzeugkiste des Urgroßvaters t in der Dauerausstellung, einem richtigen alten Werkzeugkasten und ausprobieren von Werkzeugen
8.
Schmalli lernt Schmieden und das ist gar nicht so einfach 
9.
Mess- und Prüfgeräte