Fatale Lust

Besucherbergwerk Finstertal

Besucherbergwerk
„Finstertal“ in Schmalkalden/Asbach

Talstraße 145
98574 Schmalkalden OT Asbach
Telefon: +49 3683 488037
Telefax: +49 3683 488037
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der einzigen erhaltenen Eisen- und Braunsteingrube aus der Zeit um die Wende von 19. zum 20. Jahrhundert im Südthüringer Raum werden interessante Details aus der Geschichte der Eisengewinnung und -verarbeitung im Schmalkalder Raum gezeigt.
In der Grube Finstertal wurde ein Gang nachgefahren, der Ankerit, Roteisenerz und Braunstein führte. Als Nebengestein tritt Sandstein und Porphyr des Rotliegenden auf. Diese Grube war mit kurzzeitiger Unterbrechung von 1858 bis 1934 in Betrieb; seit 1959 ist sie als „Lehr- und Besucherbergwerk“ zu besichtigen.

Über Tage wird das „Gezähe“ (Arbeitsgerät) und „Geleucht“ der Bergleute im Wandel der Zeit gezeigt, Zeugnisse der geologischen Vielfalt der Asbacher Berge und Beispiele bergbaulicher Traditionen. Besonders interessant für Kinder ist der Nachbau einer Haspelkaue mit Haspelgesenk als „Gold- und Edelsteinmine“.
Unter Tage sind zu besichtigen: 350 m erschlossenes Grubengebäude, die Gezähekammer mit einem Kompressor von 1919, geologische Aufbrüche in den Gangstrecken, einmalig farbig fluoreszierende Mineralien und Originalgeleucht der Bergleute in Aktion.

Öffnungszeiten:
1.April – 1. November: Mi.–So. 10.00–17.00 Uhr,
Juli u. August auch Di. 15.00–17.00 Uhr, sowie an gesetzlichen Feiertagen
Sonderöffnungszeiten im Februar und Dezember

Führungen:

jede volle Stunde, letzte Führung 17.00 Uhr
Für Gruppen auch außerhalb dieser Zeiten auf Anmeldung.

Preise:
Erwachsene: 3,00 € 
Gruppen ab 10 Personen: 2,50 € 
Ermäßigte: 2,00 € (Studenten, Schüler, Schwerbeschädigte)
Schüler ab 10 Personen: 1,00 €
Familienkarte: 7,00 €

Veranstaltungen 2016
Bis 17.September 2016: Sonderausstellung: Asbacher „Steine“. 25 Jahre Faszination pur!

 1. - 20. Februar 2016     Sonderöffnungszeiten während Winterferien
jeweils montags, mittwochs und samstags von 12.00 - 16.00 Uhr (letzte Einfahrt).

6. Februar 2016, Samstag ab 14 Uhr 
Geheimnisse des Berges im Wandel des Lichts mit Schatzsuche

20. Februar 2016, Samstag ab 14.00 Uhr   Feier zum I. Bergquartal und Aschermittwochzeche
mit Bergmannsschmaus und Schatzsuche 

25. März 2016, Karfreitag und 27. März Sonntag ab 13.00 Uhr
S
tatt Ostereier - Schatzsuche für groß und klein

4. Juni 2016, Sonntag  ab 14.00 Uhr  Kindernachmittag
mit Schatzsuche, Gold- und Edelsteinmine und vielen Überraschungen.

10. Juli, Sonntag ab 14.00 Uhr  Traditionelles Grubenfest 
Gemeinsam mit dem Heimat- und Bergbauverein Asbach und Chören

Juli und August    Ferienprogramm
um 17.00 Uhr   mittwochs und sonntags Thematische Sonderführung
                         donnerstags und samstags Kinderführung mit Schatzsuche
                         10.00 bis 17.00 Uhr
 18. September 2016, Sonntag Tag des GEOTOP´s
Geführte Wanderung, thematische Sonderführungen.
Sonderausstellung: Porphyr - ein Gestein mit vielen Gesichtern!

31. Oktober 2016, Montag ab 14.00 Uhr  Halloween - Ja sind denn jetzt alle Geister los?!

4. Dezember 2016, Sonntag  ab 14.00 Uhr Barbarafeier 

17. Dezember 2016, Samstag ab 13 Uhr Mettenschicht

30. Dezember 2016. ab 14.00 Uhr Feier zum IV. Bergquartal 

Sonderöffnungszeiten zum Jahreswechsel:
25. Dezember 2016 bis 1.Janaur 2017 von 13-16.00 Uhr

Monatliches Angebot: im Wechsel Klangkonzert bzw. Klangmeditation
Terminbekanntgabe über Tagespresse! Anmeldung erforderlich, da nur begrenzte Teilnehmerzahl (15 Pers.)

Sonderführung unter dem Motto:  Be(Er-)fahrung der Grube mit allen Sinnen 
auf Voranmeldung (mindestens 2 Tage vorher) an folgenden Tagen möglich:
Samstags ab 19.00 Uhr, bzw. Montags und Dienstags ab 10.00Uhr: 
Dauer ca. 1,5 bis 2 Std., inkl. rustikalem Bergmannschmaus (Tscherperessen), Kumpeltod bzw. Grubenfeuer, akustische und optische
Eindrücke (Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, max. 15 Personen.)
Anmeldungen unter 036847/488037, 01727004567 bzw. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!