Der Schmalkaldische Bund

Besucherbergwerk Finstertal

Der Landkreis erlässt am 14.03.2020 die Allgemeinverfügung zur Schließung von Einrichtungen.

Schließung des Museums Schloss Wilhelmsburg sowie aller weiteren angeschlossenen Museen des Zweckverbandes Kultur des Landkreises Schmalkalden Meiningen
vom 16.03.2020 bis 19.04.2020


Liebe Besucher,

das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet.

Auch in Deutschland, insbesondere auch in Thüringen gibt es gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Fällen.

Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der SARS-CoV-2-Infektionen müssen weitergehende kontaktreduzierende
Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergriffen und Infektionsketten unterbrochen werden.

Zu den erforderlichen kontaktreduzierenden Maßnahmen sieht §28 Abs.1 IfSG neben den nach Satz 1 erforderlichen
notwendigen Schutzmaßnahmen nach Satz 2 die Schließung der in § 33 IfSG genannten Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Aus diesen Gründen bleiben das Museum Schloss Wilhelmsburg, das Technische Museum "Neue Hütte", das Metallhandwerksmuseum Steinbach-Hallenberg und das Besucherbergwerk Finstertal in der Zeit vom 16.03.2020 bis 19.04.2020
voraussichtlich geschlossen.

S. Kaufmann
Geschäftsleiterin
Zweckverband Kultur
des Landkreises Schmalkalden-Meiningen






Besucherbergwerk
„Finstertal“ in Schmalkalden/Asbach


Talstraße 145
98574 Schmalkalden OT Asbach
Telefon: +49 3683 488037
Telefax: +49 3683 488037
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der einzigen erhaltenen Eisen- und Braunsteingrube aus der Zeit um die Wende von 19. zum 20. Jahrhundert im Südthüringer Raum werden interessante Details aus der Geschichte der Eisengewinnung und -verarbeitung im Schmalkalder Raum gezeigt.
In der Grube Finstertal wurde ein Gang nachgefahren, der Ankerit, Roteisenerz und Braunstein führte. Als Nebengestein tritt Sandstein und Porphyr des Rotliegenden auf. Diese Grube war mit kurzzeitiger Unterbrechung von 1858 bis 1934 in Betrieb; seit 1959 ist sie als „Lehr- und Besucherbergwerk“ zu besichtigen.

Über Tage wird das „Gezähe“ (Arbeitsgerät) und „Geleucht“ der Bergleute im Wandel der Zeit gezeigt, Zeugnisse der geologischen Vielfalt der Asbacher Berge und Beispiele bergbaulicher Traditionen. Besonders interessant für Kinder ist der Nachbau einer Haspelkaue mit Haspelgesenk als „Gold- und Edelsteinmine“.
Unter Tage sind zu besichtigen: 350 m erschlossenes Grubengebäude, die Gezähekammer mit einem Kompressor von 1919, geologische Aufbrüche in den Gangstrecken, einmalig farbig fluoreszierende Mineralien und Originalgeleucht der Bergleute in Aktion.

Barbarafeier,   07.12.2019, ab 14:00 Uhr

Mettenschicht, 21.12.2019, ab 14:00 Uhr

Feier zum 4. Bergquartal 30.12.2019, ab 14:00 Uhr


Öffnungszeiten:

1.April – 31. Oktober: Mi.–So. 10.00–17.00 Uhr,

Führungen:
jede volle Stunde, letzte Führung 16.45 Uhr
Für Gruppen auch außerhalb dieser Zeiten auf Anmeldung.

Preise:
Erwachsene: 3,00 € 
Gruppen ab 10 Personen: 2,50 € 
Ermäßigte: 2,00 € (Studenten, Schüler, Schwerbeschädigte)
Schüler ab 10 Personen: 1,00 €
Familienkarte: 7,00 €

Anmeldungen unter 03683/488037

Veranstaltungen 2020

Sonntag,      4. April 2020,          ab 14:00 Uhr           

Keine Osterfeier sondern Schatzsuche

mit Gold- und Edelsteinmine und Osternester zum selber basteln

Samstag,     6. Juni 2020,             ab 14:00 Uhr           

Kindertag

mit Gold- und Edelsteinmine, Schatzsuche und dem Räuber Hotzenplotz

Samstag,    11. Juli 2020,             ab 14:00 Uhr           

Grubenfest

gemeinsam mit dem Heimat- und Bergbauverein Asbach und musikalischer Umrahmung

Samstag,    31. Oktober 2020,       ab 14:00 Uhr          

Halloweenparty

"Jetzt wirds gruselig" mit Schatzsuche für Groß und Klein

Samstag,     5. Dezember 2020,     ab 14:00 Uhr         

Barbarafeier


Samstag,    19. Dezember 2020,    ab 14:00 Uhr          

Mettenschicht

weihnachtliche Stimmung im und um das Bergwerk
mit Lagerfeuer, Posaunenchor und 
ca. 17:30 Uhr          Fackelumzug zur Kirche

Mittwoch,   30. Dezember 2020,   ab 14:00 Uhr         

Feier zum vierten Bergquartal

gemütlicher Jahresabschluss am Feuerkorb mit Bratwurst, Glühwein und Bier
ca. 17:30 Uhr     Großes Abschlussfeuerwerk